Auftritt mit Ranga Yogeshwar


Andrea Kübler zu Gast in der Show 'Highlights der Physik'

Rostock: Anlässlich der Rostocker Tage der Physik war Professor Andrea Kübler zu Gast in der großen Eröffnungsshow ‚Highlights der Physik‘, moderiert von Ranga Yogeshwar. Professor Kübler gab einen Einblick in ihren Forschungsschwerpunkt Brain Computer Interfaces (BCI). Solche Gehirn-Computer Schnittstellen ermöglichen bereits heute Menschen, die unter degenerativen Erkrankungen des Nervensystems leiden und deren Sprechvermögen hierdurch eingeschränkt oder gar entfallen ist, rein über ihr Gehirn zu kommunizieren. BCIs werden jedoch nicht nur zur Kommunikation genutzt, sondern können auch andere Funktionen ersetzen, beispielsweise zur Rollstuhlkontrolle oder im Entertainmentbereich.

Die rund 2500 Gäste konnten dann auch ein BCI live in Aktion sehen. Beim sogenannten Brainpainting werden über das Gehirn verschiedene Funktionen einer Zeichenpalette ausgewählt, die es ermöglichen, Bilder zu malen. Künstler Adi Hösle wurde daher bereits im Vorfeld des Auftritts mit sogenannten EEG-Elektroden verkabelt. Von diesen, über den Kopf verteilten Elektroden wurden dann während der Show Gehirnströme gemessen, am Computer verarbeitet und detektiert, welche Zeichenoperationen der Künstler durchführen möchte. Moderator Ranga Yogeshwar wünschte sich einen roten Kreis und als Adi Hösle daraufhin einen roten Kreis auf die virtuelle Leinwand projizierte, konnten die Gäste sich live überzeugen, wie gut das BCI tatsächlich funktioniert.

BCIs sind derzeit noch weitestgehend Gegenstand der Forschung. Professor Kübler und ihre Arbeitsgruppe wollen mit ihrer Arbeit jedoch dazu beitragen, dass BCIs schon bald Patienten im alltäglichen Leben unterstützen können.

© Die Bilder wurden bereitgestellt von Photograf Matthias Off

28.10.2011, 15:07 Uhr

Nach oben